HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 11.-13.11.2016  

Aktuelle Meldungen

2016-11-16
Erfolgreicher Saisonabschluss für die RG Oberberg
Drei Klassensiege für die RGO-Teams

Wenn andere am 11.11. Karneval feiern, zieht es die Rallyeteams der Renngemeinschaft Oberberg zum Saisonabschluss nach Mayschoss ins Ahrtal zur 39. Ausgabe der Traditionsveranstaltung der Youngtimer-Rallye Köln Ahrweiler. Insgesamt sieben Rallyeteams hatten unter der Bewerbung der Renngemeinschaft Oberberg Ihre Nennung abgegeben, um bei herbstlichen Witterungsbedingungen 14 Wertungsprüfungen mit insgesamt 145 Kilometern unter die Räder zu nehmen.

Das Wetter zeigte sich von der typischen Seite, am Freitagabend wurden zwei Wertungsprüfungen bei Dunkelheit und dichtem Nebel mit Sichtweiten unter 20 m gefahren. Schon hier wurde klar, dass es auch in diesem Jahr kein einfacher Ausflug in die Eifel werden würde. Das RGO-Team Marvin Jerlitschka/Dietmar Moch mußte nach einem Ausflug in eine Wiese seinen Ford Sierra Cosworth einer nächtlichen Reparatur unterziehen, konnte aber am Samstagmorgen wieder starten. Mit einer Zeitstrafe versehen, waren allerdings die Hoffnungen auf eine vordere Platzierung dahin. Nicht besser erging es dem Team Stefan Struwe/Manfred Schoder, die leider den wunderschönen Lancia Delta Integrale am Abend mit Kupplungschaden abstellen mussten.

Neuer Tag neues Glück

Mit der Platzierung vom Freitagabend wurde die Startreihenfolge für den Samstag festgelegt. Michael Bieg/Chioma Monix starteten von Position 21, Peter Schumann/Fred Tiebe von Platz 23 ,Stefan Oberdörster / Olaf Heupel mit dem Porsche 911 von Startplatz 26. Dieter Jäkel/ Dieter Voss Platz 32. Erik Wolfertz / Christoph Kasper durch eine falsche Reifenwahl am Freitag nur von Platz 48. Der 88. und damit letzte Platz gehörte durch die zwei Strafzeiten Marvin Jerlitschka und Dietmar Moch. Zum Glück sortierte man sie leistungsmäßig ins Starterfeld auf Platz 25 ein, sonst wäre es für die beiden ein Überholfestival geworden.

Seinen Glücksvorrat hatte Fred Tiebe am Samstag eigentlich schon vor dem Ziel der WP2 fast aufgebraucht, als ausgangs einer schnellen Rechts der Escort von der Strecke abkam, seitlich eine Böschung hochrutschte und mit einem Riesensatz auf die Strecke zurücksprang. Der Escort hat die Aktion gut weggesteckt. Früher waren die Autos einfach robuster.

Was fährt man bei Temperaturen um die Null Grad? Kaum hatten die Räder auf der abtrocknenden Piste irgendwo Haftung, lauerte um die Ecke eine nasse kalte Stelle. Aber fast jeder hatte mal die Ideallinie verlassen. So war Stefan Oberdörster glücklich über den Rammschutz seines Safari-Porsche 911 als ein Verkehrsschild im Weg stand. Weniger glücklich war Michael Bieg, als er nach WP10 den BMW 320is mit Kupplungsschaden abstellen mußte. Zu dem Zeitpunkt führte er die Klasse 33 (Gruppe H bis 2000 ccm) an. Endlich mal wieder ins Ziel kommen war eigentlich sein größter Wunsch. Die Führung erbte dadurch ein anderes RGO-Team: Jäkel/Voss. Der Opel Manta B lief wie ein Uhrwerk. Von der technischen Seite aus sicherlich unterlegen, aber keine Fehler machen führt auch zum Erfolg.

Platzierungen der RGO Teams:

Youngtimer-Wertung (50 Starter, 41 im Ziel):

Stefan Oberdörster / Olaf Heupel (Foto) im Porsche 911 SC Safari gewannen ihre Klasse und fuhren in der Gesamtwertung auf Platz acht vor.

Peter Schumann / Fred Tiebe Ford Escort RS2000 gewannen ebenfalls ihre Klasse Gruppe 2 bis 2000 ccm und holten in der Gesamtwertung Platz zwölf.

Erik Wolfertz / Christoph Kasper fuhren den Opel Ascona B auf den 6. Platz der Klasse Gruppe 2 bis 2000ccm. Platz 20 der Gesamtwertung.

Marvin Jerlitschka / Dietmar Moch Ford Sierra Cosworth schafften noch Platz 34 in der Gesamtwertung. In der Klasse blieben sie auf Platz fünf hängen. Die Zeitstrafe vom ersten Tag war zu groß

Gold-Cup Wertung (38 Starter, 24 im Ziel):
Dieter Jäkel / Dieter Voß Opel Manta B holten den Klassensieg bei den Gruppe H-Fahrzeugen bis 2 Liter, den Gruppensieg und belegten in der Gold-Cup Wertung den hervorragenden 6. Platz.

(Pressetext der RG Oberberg)



(c) 2004 ks design