HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 10.-12.11.2017  

Aktuelle Meldungen

2017-11-10
Dirk Krüger (BMW M3) führt im Gold-Cup
Im Gold-Cup war es Dirk Krüger (Wachtberg), der im BMW M3 E36 den Ton bei den neueren Fahrzeugen im Starterfeld angibt. Der Vorjahreszweite der Sonderwertung hat mit seiner Zeit von 3:05,2 Minuten ganze 3,5 Sekunden Vorsprung auf seinen BMW Markenkollegen Simon Baales (Köln). Markus Schulz (Opel Kadett E GSI, Lohmar), der in 2016 bei der Köln-Ahrweiler erstmals die Gold-Cup- Wertung für sich entscheiden konnte, ist auf dem dritten Rang klassiert.

Nach dem spannenden Auftakt am heutigen Abend gehen die Teams nun in die wohlverdiente Nachtruhe, um die Kräfte für einen anstrengenden zweiten Rallyetag zu bündeln. Vertraut man auf die Meteorologen, werden wir anspruchsvolle, nasse Strecken erleben, vielleicht sehen wir bereits in der Hocheifel erste Schneeflocken. Die Fans sind sicher gut vorbereitet, wie man auch heute schon sehen konnte. So werden sie es sich nicht nehmen lassen, trotz Kälte und Nieselregen die Straßen an Ahr und Eifel zu säumen.

Am morgigen Samstag geht das Feld ab 09:01 Uhr über die Rampe am Bahnhof in Mayschoß, wenn die zwölf Prüfungen, die bis zum Nürburgring führen, anstehen.

Ergebnis nach WP 1:
1.Dirk Krüger/Daniela Raab, BMW M3, 3.05,2 Minuten
2.Simon Baales/Andreas Seidel, BMW 318iS, + 3,2 Sek.
3.Markus Schulz/Stefanie Fritzensmeier, Opel Kadett E GSi, + 4,7 Sek.
4.Michael Bieg/Dietmar Moch, BMW 320iS, + 6,1 Sek.
5.Fabian Ennser/Klaus Weber, BMW 320iS, + 7,1 Sek.
6.Christian König/Jens-Erik Brack, Citroen C2, + 7,3 Sek.
7.Christoph Schleimer/Alexander Rath, Opel Astra Kit-Car, + 10,2 Sek.




(c) 2004 ks design