HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 10.-12.11.2017  

Aktuelle Meldungen

2017-11-10
Porsche-Pilot Michael Küke setzt die erste Bestzeit
Zum Auftakt der diesjährigen ADAC Rallye Köln-Ahrweiler ging es nach ein paar Jahren Pause wieder in den Weinbergen oberhalb von Dernau rund. Bei trockener Witterung, aber teils doch recht feuchter Strecke, gingen 61 Teams an den Start.

Michael Küke war der Schnellste am Freitagabend. Für die 6,20 km lange Prüfung „Weinbaudomäne“ benötigte der Essener im Porsche 911 RS mit Co Joachim Carl (Oberhausen) 2:55,10 Minuten. „Der Auftakt ist gelungen, aber wir haben noch 12 Prüfungen vor uns. Ich hatte geglaubt, die Prüfungen wären noch rutschiger“, so Küke im Ziel.

Der Rekordsieger des ADAC-Events, Georg Berlandy – gemeinsam mit Ulrike Schmitt im Siegerfahrzeug des Vorjahres dem Opel Kadett C GT/E unterwegs, benötigte 2,3 Sekunden mehr als Küke, war aber dennoch zufrieden. „Vielleicht bin ich einfach zu vorsichtig drangegangen, aber die Rallye wird morgen entschieden.“

Die Top 3 komplettierte Walter Gromöller im Opel Ascona 400, der ganze 0,9 Sekunden schneller war als sein belgischer Markenkollege Rainer Hermann. „Genau da wollte ich hin, zwischen Platz 3 und 5 war mein Ziel. Es war schon richtig anspruchsvoll auf der ersten Prüfung. Das Auto ging selbst auf den Bergab-Passagen zum Schluss noch quer“.

Ergebnis nach WP 1:

1.Michael Küke/Joachim Carl, Porsche 911 RS, 2.55,1 Minuten
2.Georg Berlandy/Ulrike Schmitt, Opel Kadett C GT/E, +2,3 Sekunden
3.Walter Gromöller/Klaus Brökelmann, Opel Ascona 400, +7,1 Sek.
4.Rainer Hermann/Gabriel Hüweler, Opel Ascona 400, +8,0 Sek.
5.Jonas Tischner/Gotthard Tischner, BMW M3, + 11,0 Sek.
6.Yann Munhowen/Alain Pier, BMW 323i, + 14,2 Sek.
7.Anton Werner/Gabriele Fischer, Audi Quattro, +14,5 Sek.
8.Helmut Spangenberg/Jürgen Seidel, VW Golf GTi, + 17,3 Sek.
9.Edwin Wolves/Ferdi Ter Maat, Opel Manta i200, +19,9 Sek.
10.Axel Schütt/Klaus Finke, Ford Escort RS, +20,2 Sek.




(c) 2004 ks design