HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 8.-10.11.19  

Aktuelle Meldungen

2019-10-29
Ruben Zeltner: Alter Hase und doch Beginner
(me) Ruben Zeltner, deutscher Rallyemeister der Jahre 2014 und 2015, startet in diesem Jahr zum ersten Mal bei der ADAC Rallye Köln-Ahrweiler. Der Geschäftsführer des Fahrsicherheitszentrums am Sachsenring musste lange warten, bis er mit seinem bekannten Porsche 911 GT3 „Zebra“ in der Eifel an den Start gehen konnte.

Durch die Erzählungen seiner Freunde und Kollegen, wie zum Beispiel Christian Menzel, Timo Rumpfkeil, oder Patrick Simon, war bereits vor Jahren das Interesse des gebürtigen Schwabens geweckt. Durch die Öffnung des Reglements im vergangenen Jahr intensivierte sich der Drang, mit dem laut schreienden Sportwagen aus Zuffenhausen in der Eifel anzutreten.

„Als Neuling hat man es bei dieser doch besonderen Art von Rallye um einiges schwerer, durch die Besonderheiten, die einen an die gute alte Rallyezeit erinnern. Viele verschiedene WPs und Streckenabschnitte die man nicht trainieren kann, wie zum Beispiel die Nordschleife. Die kenne ich zwar eigentlich sehr gut, aber in der Gegenrichtung habe ich Null Ahnung. Deswegen habe ich mir für meinen ersten Start nichts Besonderes vorgenommen.“

„Viele sehr erfahrene Fahrer haben hier beim ersten Mal Lehrgeld gezahlt. Aus diesem Grund habe ich mir meinen ehemaligen Co-Piloten Helmar Hinneberg mit ins Auto geholt, der die Köln-Ahrweiler bereits zweimal mitgefahren ist. Ein Anfänger im Auto reicht fürs Erste. Aber am Ende freue ich mich über diese Herausforderung und möchte mich natürlich nicht völlig blamieren. Die etablierten Fahrer werden sich sicher freuen, mir zu zeigen, „wo der Bartl den Most holt!“

Foto: Sascha Dörrenbächer




(c) 2004 ks design