HOME  RALLYES  ORGANISATION  PARTNER  EHRENTAFEL  STATISTIK  KONTAKT  MEDIA 8.-10.11.19  

Aktuelle Meldungen

2019-10-31
Ohne Georg Berlandy sucht die RKA 2019 einen neuen Sieger
Rund 60 Fahrzeuge werden bei der ADAC Rallye Köln-Ahrweiler im Kampf um den Gesamtsieg an den Start gehen, weitere 20 historische Vorwagen ergänzen das Feld! Der Rekordsieger der Kultveranstaltung, Georg Berlandy, hat aktuell noch nicht genannt.

Mit Michael Küke ist der Zweitplatzierte des Vorjahres mit Co Joachim Carl im Porsche 911 am Start. Der Essener brennt auf seinen ersten Gesamtsieg und könnte seine 2019er Saison krönen, gewann er doch auch die Rundstrecken-Veranstaltungen ADAC 24 Classic, das 3h Rennen der Youngtimer Trophy im Rahmen des Int. ADAC 24h Rennens auf dem Nürburgring im Juni. Mit dem Audi Quattro-Team Anton Werner und Gabi Fischer haben die Sieger der 2014er Auflage eine Nennung abgegeben, welche bei widrigen Bedingungen den Allrad-Vorteil einsetzen könnten.

Für Gänsehautmomente dürfte das Zebra - so der Name des 996er Porsche 911 GT3 von Ruben Zeltner, sorgen. Der Geschäftsführer des Sachsenrings fährt zum Saisonende erstmals die ADAC Rallye Köln-Ahrweiler und die Fans dürfen sich schon jetzt auf den Sound in den Eifelwäldern freuen. Auch wenn der zweifache Deutsche Meister die Wertungsprüfungen nicht so kennt wie ein Michael Küke oder Anton Werner, dürfte er zu den Siegkandidaten gehören.

Mit Jonas Tischner und Yann Munhowen sind gleich zwei BMW-Piloten am Start, die in den TOP3 mitmischen können. Tischner, der im BMW M3 E30 im Fina Design mit Vater Gotthard unterwegs ist, fuhr in 2017 als Dritter und im letzten Jahr als Vierter über die Zielrampe in Mayschoß. Der Luxemburger Munhowen, der im eine Generation älteren BMW 323i am Start ist und von Co Alain Pier unterstützt wird, war schon zweimal Vierter im Gesamtklassement und musste auf dem dritten Platz liegend den E21 liegend abstellen.

Michael Nolte gewinnt erstmals die Youngtimer Trophy

Die erste Entscheidung fiel bereits vor dem Start zur Rallye und dem Finale der Youngtimer Trophy. Seit 1995 bei den Youngtimern unterwegs, konnte sich Michael Nolte über seinen ersten Titel freuen! Nach unzähligen Top10 Platzierungen in den Vorjahren und der Vizemeisterschaft in 2014, war die Freude im Team des sympathischen KFZ-Meisters aus Willich nach dem Titelgewinn groß. Das der Mann, der meist im Opel Kadett C oder dem Ascona A unterwegs ist, auch Rallyefahren kann, beweist er auch seit ein paar Jahren. So startet er nach Kempenich und Oberehe in diesem Jahr zum dritten Mal bei einer Rallye und wird von Frank Thönissen auf dem heißen Sitz über die Prüfungen navigiert.

(c) 2004 ks design